• Wir bauen für die Zukunft Potsdams!Potsdam

    Villa Herzfeld. Kernsanierung und Modernisierung einer denkmalgeschützten Villa im Neobarock-Stil.
  • Wir bauen für die Zukunft Potsdams!Potsdam

    Schopenhauerstr. 7. Modernes und energieeffizientes Wohnen im historischen Stadtkern Potsdams.
  • Wir bauen für die Zukunft Potsdams!Potsdam

    Villa Finkenstein. Kernsanierung und Modernisierung einer denkmalgeschützten italienischen Turmvilla. Erbaut 1860.
  • 1
  • 2
  • 3
Montag, Juli 15, 2019

Willkommen bei Constructiv

Der Name unseres Unternehmens hat seinen Ursprung in der lateinischen Sprache, in dem Wort "construere", was "bauen", "herstellen", bedeutet. Dieser Aufgabe haben wir uns in einer ganz speziellen Art und Weise angenommen. Wir rekonstruieren und modernisieren historische Altbauten in den schönsten Lagen von Potsdam und Berlin.

Mittlerweile können wir auf eine Vielzahl von zufriedenen Kunden zurückblicken. Dies auf dem Hintergrund unseres "constructiven" Ansatzes, der dafür steht, dass wir die Wünsche und Vorstellungen unserer Kunden in die Planung und Ausführung einbeziehen, indem wir mit ihnen in einem ständigen Dialog stehen.

Dieser Dialog bleibt auch nach der Fertigstellung bestehen, denn eine Immobilie muss auch gepflegt und gewartet werden. Diese Aufgabe wird von unserem Tochterunternehmen, der arkus GmbH übernommen, die sich dem Facilitymanagement gewidmet hat.

Weiterlesen: Über uns

Aktuelles Projekt

modul aktuell

Wohnen und Arbeiten

Exklusive Lofts in der historischen Mitte Potsdams

Modernes und energieeffizientes Wohnen im Niedrigenergiehaus (KFW 70)

Dieses Projekt ist komplett verkauft!

Mehr Infos

Freie Wohnungen - Schopenhauerstraße 7

potsdam loft innen 600px

Nur noch zwei attraktive Lofts zu verkaufen!

Auf dem Baugrundstück Schopenhauerstr. 7 entstand ein moderner Neubau mit 5 Geschossen als Niedrig-Energiehaus nach KfW 70 mit insgesamt 22 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten/Lofts, der sich vorzüglich in das historische Straßenbild der Innenstadt einfügt.

Zwei Lofts/Gewerbeeinheiten mit einer Größe von 150,40 m² und 159,82 m² werden gemäß dem aufgeführten Preis als Rohling zum Selbstausbau angeboten. Gegen Aufpreis können sie auch nach den Wünschen des Erwerbers hergestellt werden.

Der Verkauf erfolgt provisionsfrei.

Ausstattung

  • Fußbodenheizung
  • 3fach-verglaste Fenster mit außen liegendem Sonnenschutz
  • Fahrstuhl
  • Türsprechanlage
  • eigener Eingang straßenseitig

Grundrisspläne

pdfLoft Plan 1
pdfLoft Plan 2
pdfLoft Plan 3
pdfLoft Plan 4

Sonstiges

Die in der 3-D-Animation dargestellte Ausstattungsvariante ist nur als Beispiel zu verstehen. Gleiches gilt für die Grundrisspläne. Der vorhandene Raum bietet verschiedene Ausbaumöglichkeiten von großzügigem Wohnen, einem Mix aus Wohnen und Büro oder Gewerberäumen.

Preise

WE-Nr. Lage Wohnungstyp Fläche/qm Kaufpreis
Rohling inkl. Innenausbau
TE 24 EG Loft / Gewerbe 159,82 349.000 € 429.000 €
TE 23 EG Loft / Gewerbe 150,40 331.000 € 405.000 €

Die Ausstattung

Rohbau:
Der Rohbau wird aus Stahlbeton hergestellt. Nichttragende Innenwände werden aus Ständerwerk mit zwischenliegender Dämmung und Gipskartonplatten, wo nötig in feuchtraumfester Ausführung hergestellt.

Fassaden:
Die Fassadenflächen werden aus einem 200mm starken Wärmedämmverbundsystem mit einem mineralischen Oberputz hergestellt. Alle Fensterbleche werden aus Titanzinkblech hergestellt.

Balkone: Gartenseitig werden insgesamt 6 Balkone als thermisch getrennte Kragplatten vor den Fassaden montiert. Die Balkonoberflächen werden mit einer Epoxidharzbeschichtung versehen und die Geländer aus feuerverzinktem Stahl hergestellt.

Dach:
Der Steildachbereich in der Frontfassade wird als Sparrendach nach den statischen Erfordernissen hergestellt, mit einer DIN-gerechten Dämmung versehen und mit Gipskartonplatten verkleidet. Die Dacheindeckung des Steildaches wird mit einem modernen naturroten Ziegel ausgeführt. Die Flachdachbereiche werden gemäß aktueller Flachdachrichtlinie mit Bitumenbahnen auf einer Dämmlage abgedichtet. Die hofseitige Dachfläche über dem 3.OG wird zusätzlich mit einer extensiven Begrünung versehen. Die komplette Dachentwässerung (Dachrinnen und Fallrohre) werden aus Titanzinkblech hergestellt. Im Steildachbereich werden straßenseitig Dacheinschnitte als Austritte hergestellt.

Dachterrassen:
Die Terrassen im 3.OG und Dachgeschoß des Gebäudes werden mit einer Bitumenabdichtung versehen und erhalten einen Bangkirai-Holzbelag als Oberfläche. Die Terrassengeländer werden aus feuerverzinktem Stahl hergestellt.

Fenster und Außentüren:
Alle Fenster werden als Holz-Isolierglasfenster mit Dreifachverglasung und Dreh-Kippfunktion ausgeführt. Die bodentiefen Fenster in den Geschossen erhalten Brüstungsgeländer aus feuerverzinktem Stahl. Die Hauseingangstüre und die beiden Ladenzugänge werden als Aluminiumelemente mit Dreifachverglasung montiert.

Treppenhaus und Flure:
Die Treppenläufe werden aus Stahlbeton errichtet und erhalten ein lackiertes Stahlgeländer mit einem Edelstahlhandlauf. Die Treppenstufen und die Böden der Flure werden mit Feinsteinzeugfliesen in einer Natursteinoptik einschließlich Sockel belegt. Die Briefkästen werden im Eingangsflur des Gebäudes als Anlage montiert.

Fahrstuhl:
Der Fahrstuhl wird als hydraulisch betriebener Personenaufzug mit einer Tragkraft 630 kg (8 Personen) sowie einer Kabinenabmessung von110 x 140 cm ausgeführt und hat Haltepunkte in allen Geschossebenen des Gebäudes. Der Maschinenraum befindet sich im EG als separat abschließbarer Raum neben dem Aufzugschacht.

Elektro:
Im Erdgeschoß des Gebäudes wird ein zentraler Zählerraum eingerichtet, in dem sich die Wohnungszähler befinden. In den Wohneinheiten wird jeweils ein Unterputz-verteilungskasten mit Sicherungsautomaten und FI-Schaltern installiert. E-Herd, Waschmaschine und Geschirrspüler erhalten eigene abgesicherte Leitungen. In allen Räumen werden Steckdosen und Schalter nach DIN, Ausstattungsgrad 2, (Fabrikat Elso, Serie Fashion, Farbe „reinweiß“) montiert. Eine strukturierte Netzwerkverkabelung und eine Kabelfernsehanschlussdose gehören zur Ausstattung eines jeden Wohnraumes. Alle Leitungen, Anschlussdosen und Schaltgeräte werden unter Putz verlegt. Am Hauseingang wird eine Klingel- und Wechselsprechanlage mit Videofunktion und Türöffner montiert. An den Wohnungseingangstüren wird jeweils ein weiterer Klingeltaster angebracht. Die Video-Sprechstellen werden jeweils im Wohnzimmer montiert.

Heizung:
Das Gebäude liegt im Fernwärmevorranggebiet der Stadt Potsdam. Die Heizwärme- und Warmwasserversorgung erfolgt daher durch einen Fernwärmeanschluss der EWP. Alle Räume erhalten eine Fußbodenheizung, die Bäder erhalten zusätzlich einen Handtuchheizkörper. Die Verbrauchserfassung erfolgt durch Wärmemengenzähler und Wasseruhren.

Sanitär:
Die Bäder und die WCs erhalten eine zeitgemäße und hochwertige Ausstattung. Hier sind drei möglich Ausstattungslinien wählbar: Die Badewannen und Duschtassen werden im Porestaträger montiert und mit Fliesen verkleidet. Für die Badewannen werden Aufputzmischbatterien mit einer einer Brauseeinrichtung (Fa. Hansgrohe, Modell Crometta 85 Vario) installiert. Die Duschen erhalten ebenfalls Aufputzmischbatterien mit einer verstellbaren Bauseeinrichtung (Fa. Hansgrohe, Modell Crometta 85 Vario) an einer Duschstange.

Wohnungstüren:
Die Türen werden als einflügelige Drehtüren, in Holz-Umfassungszarge mit dreiseitig umlaufender Dichtung, mit einem überfälzten Holz-Türblatt in Röhrenspanqualität und mit Oberflächen aus weißer Schichtstoffverkleidung ausgeführt und erhalten Edelstahlbeschläge.

Fußböden:
Alle Wohnräume und Flure erhalten einen Parkettboden (10mm Zweischichtparkett Eiche oder Buche) auf dem Heizestrich. Die Küchenbereiche in den Wohnungen können wahlweise auch gefliest werden (Feinsteinzeug Sandstein beige matt 30x60 cm).

Fliesenarbeiten:
Die Bäder und WCs erhalten eine vollflächige Abdichtung (PCI Lastogum) unter dem Fliesenboden und im Spritzwasserbereich der Badewannen und Duschen. Die Böden werden im Drittelverband und die Wände bis zu einer Höhe von 2,10m verfliest. An den Außenkanten der Wandfliesen werden als Schutz Edelstahlprofile eingesetzt.

Malerarbeiten:
Alle Wand- und Deckenflächen werden gespachtelt, geschliffen und weiß oder leicht getönt gestrichen.

Hof- Freifläche:
Die Außenanlagen werden gemäß dem Freiflächenplan gestaltet. Die Wege und die Fahrradabstellflächen werden mit Betonwerksteinplatten hergestellt. Die Mülltonnen werden in geschlossenen Stahlbetonverkleidungen untergebracht, die zusätzlich begrünt werden.

Schlussbemerkung:
Änderungen hinsichtlich der technischen Ausführung und Ausstattung bei gleichwertiger Qualität bleiben vorbehalten. Abweichungen von der Baubeschreibung aufgrund behördlicher (Stadtplanungsamt, Amt für Denkmalpflege, untere Bauaufsichtsbehörde) Auflagen oder aus technischen bzw. wirtschaftlichen Gründen sind zulässig.

Das Energiesparkonzept

Wir alle kennen die täglichen Nachrichten in den Medien:

  • endlos steigende Energiepreise
  • immer höhere Anforderungen an die Umweltverträglichkeit des Energiebedarfs
  • weiter verschärfte gesetzliche Vorschriften zur Energeieinsparung

 

Sehen Sie entspannt in die Zukunft, denn Sie haben vorgesorgt. Mit einem KfW-Effizienzhaus 70 sind Sie der Zeit schon einen Schritt voraus. Die Unterschreitung der Grenzwerte der aktuellen Energieeinsparungsverordnung (EnEV2009) wird außerdem von der KfW mit einem besonders zinsverbilligten Darlehen in Höhe von 50.000,- € pro Wohnung gefördert.

Realisiert wird dieser geringe Energiebedarf unter anderem durch eine hocheffiziente Dämmung der Gebäudehülle und Dreifachscheiben-Isolierverglasungen der Fenster. Somit liegt der Endenergiebedarf des Gebäudes unter 60 kWh/(m²a). Dies entspricht (auf Grundlage der aktuellen Fernwärmepreise der EWP) einem Heizkostenanteil (inkl. Warmwasserbereitung) von ca. 55 Cent pro m² im Monat.

Das Gebäude Schopenhauerstraße 7 wird durch einen Fernwärmeanschluß der Stadtwerke Potsdam versorgt. Die umweltfreundliche Energie aus Kraft-Wärme-Kopplung wird größtenteils zentral im Heizkraftwerk Potsdam-Süd erzeugt. Fernwärme ist gegenüber anderen Versorgungsarten klar im Vorteil: Durch die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Fernwärme verringert sich der Einsatz wertvoller Primärenergie und der CO2-Ausstoß erheblich. So liegt der Primärenergiebedarf (Gesamtenergiebedarf) für das Gebäude bei weniger als 15kWh/(m²a).

In Zukunft wird der Wert einer Immobilie immer mehr durch die Energieeffizienz definiert.
Sichern Sie sich schon jetzt den Standard des zukünftigen Wohnens.

Das Gebäude

Auf dem Baugrundstück Schopenhauerstraße 7 entstand ein moderner Baukörper mit insgesamt 22 Wohneinheiten und zwei Lofts im Erdgeschoss, der sich vorzüglich in das historische Straßenbild einfügt.

In unmittelbarer Nachbarschaft denkmalgeschützter Altbauten aus der zweiten barocken Stadterweiterung des 18. Jahrhunderts war die Wiederherstellung des historischen Straßenbildes mit einem neuen Baukörper eine besondere Herausforderung. In enger Abstimmung mit der Stadtplanung und dem Amt für Denkmalpflege entstand ein moderner Baukörper des 21. Jahrhunderts unter Berücksichtigung der Fassadengliederung des 18. Jahrhunderts.

Hier wurden die Wohnqualitäten eines Neubaus in historischer Umgebung realisiert:

  • Komfortwohnungen in einem Energieeffizienzhaus
  • Parkettböden mit Fußbodenheizung
  • Dreifachverglaste Fenster mit außenliegendem Sonnenschutz
  • Fahrstuhl in alle Etagen
  • sowie eine Türsprechanlage mit Videofunktion.

Die Geschichte der Schopenhauerstraße

schop 7 history 3
schop 7 history 2

Die Schopenhauerstraße bildete um 1735 den Verlauf der damaligen westlichen Stadtmauer von der Havelbucht bis zum Brandenburger Tor und trug den Namen „Neustädter Communikation“. Die Straßenfassade des Restaurants „Alter Stadtwächter“ besteht noch heute aus einem Rest dieser frühen Stadtmauer. Nachdem die Stadtmauer um 1897 abgetragen wurde, bekam die Straße den Namen „Hohenzollernstraße“ und erhielt erst nach dem Ende des zweiten Welkkrieges ihre heutige Bezeichnung in Erinnerung an den Philosophen Arthur Schopenhauer.

Das Grundstück Schopenhauerstr. 7 war ursprünglich um 1760 mit einer Kaserne bebaut worden. Nach 1889 wurde der Baukörper um ein Geschoss reduziert und zu einer Turnhalle umgebaut, durch den Krieg aber schwer beschädigt und anschließend abgebrochen.

schop 7 history 1

Die Lage

In unmittelbarer Nähe der Fußgängerzone Potsdams, der Brandenburger Straße und in Sichtweite des Brandenburger Tores mit dem Luisenplatz liegt das Grundstück Schopenhauerstraße 7.

Trotz der zentralen Lage ist der südliche Abschnitt der Schopenhauerstraße nur wenig befahren und ruhig gelegen. In direkter Umgebung befinden sich sämtliche Einkaufsmöglichkeiten, sowie zahlreiche gastronomische, kulturelle und kommunale Einrichtungen.

Der Haupteingang zum Schloßpark Sanssouci an der Friedenskirche ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Die Buslinie 606 hält vor dem Nachbargebäude Schopenhauerstraße 8 und verbindet den Hauptbahnhof mit den Parkanlagen Sanssouci.

 

Schopenhauerstraße 7 - nähe Luisenplatz und Brandenburger Tor

Modernes und energieeffizientes Wohnen im historischen Stadtkern Potsdams

schop7 front

Es entstand ein Niedrigenergiehaus (KFW 70) - Fertigstellung war im April 2012

22 Eigentumswohnungen und eine Arztpraxis von 30 bis 132 qm sind verkauft - davon 4 Wohnungen barrierefrei.

Muster2

Zwei Lofts im Erdgeschoss sind noch zu verkaufen. Sie können als Wohnung, Gewerbefläche oder gemischt zum Wohnen und arbeiten gestaltet werden.

Schop7Garten

Blick in den Garten

garten

Constructiv Baubetreuung GmbH, Bonhoefferufer 4, 10589 Berlin, Tel. 030/34 34 98 92, Fax 030/34 34 98 93, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!